Drogenhilfe.eu

HIV? Hepatitis? - Das CHECK ich!

Kostenlose und anonyme Beratung und Tests für Drogengebraucher/innen im DrogenHilfeCentrum

Dieses niedrigschwellige anonyme und kostenlose Test- und Beratungsangebot soll Menschen, die illegalisierte Drogen riskant konsumieren, den Zugang zu einem Beratungs- und Testangebot erleichtern.

Zielsetzung:

Inhalt des Projektes ist die Aufklärung und Beratung über die Infektionskrankheiten HIV und Hepatitis A, B und C.
Ein Beratungsangebot, das die gesundheitsfördernden und präventiven Handlungsmöglichkeiten der Drogenkonsumierenden stärken soll.
Durch die Schnelltestverfahren (HIV und Hep C) haben die Nutzer/innen die Möglichkeit, ihren aktuellen Infektionsstatus testen zu lassen und innerhalb kurzer Zeit ein Ergebnis zu erfahren. Zusätzlich wird über Hepatitis A und B aufgeklärt und über Impfmöglichkeiten informiert.
Früherkennung von HIV und Hepatitis C kann ein Fortschreiten der Erkrankung verhindern und soll den Zugang zur medizinischen Behandlung zu einem möglichst frühen Zeitpunkt nach der Infektion ermöglichen.
Dies gilt vor allem für Klientel, die keinen oder nur einen eingeschränkten Zugang zu medizinischen Angeboten besitzen und der Unterstützung bedürfen.

Angebot:

In den niedrigschwelligen Angeboten des Düsseldorfer Drogenhilfe e.V. im Kontaktladen und der Drogentherapeutischen Ambulanz zu festen Beratungs- und Testzeiten:

Donnerstags in der Zeit von 13 bis 15 Uhr

Weiterlesen ...

Veröffentlicht: 18.01.2018

Geschäftsbericht 2016

Unser Geschäftsbericht für das Jahr 2016 liegt für Sie unter Service
zum Lesen, Downloaden oder Ausdrucken bereit.

Veröffentlicht: 16.08.2017

Angebot zur Externen Drogennotfallschulung

Der Düsseldorfer Drogenhilfe e. V. hat mit seinen Aufgaben im Bereich der Suchtkrankenhilfe und dem nunmehr 10-jährigen Bestehen des Drogenkonsumraumes Erfahrung im Umgang mit einer großen Anzahl von Drogennotfällen sammeln können.
Das Team aus Sozialarbeitern/innen, studentischen Hilfskräften und dem Rettungspersonal handelt seit 10 Jahren professionell in Fällen der Überdosierung von Substanzen und weiteren durch Drogenkonsum verursachten Symptomen.
Dieses Wissen möchten wir nun auch an externe Einrichtungen im Hilfesystem weitergeben und bieten dazu eine speziell auf die Ansprüche bei Drogennotfällen zugeschnittene Schulung in den Räumlichkeiten des Düsseldorfer Drogenhilfe e.V. an.

Weiterlesen ...

Veröffentlicht: 25.04.2017
 

KONTAKT

Adresse:
Erkrather Str. 18
40233 Düsseldorf

Telefon:
0211 301446-0
Telefax: 
0211 301446-201
email:


facebook

 

Spenden

Kleider, Arbeit, Geld - Helfen Sie uns und anderen