Drogenhilfe.eu

Aufrechterhaltung unseres Beratungsangebots in der aktuellen Lage

Liebe/r Besucher/in unserer Homepage,

der Krisenstab der Landeshauptstadt Düsseldorf hat am Sonntag, 15. März, beschlossen, den Vorgaben des Landes zur weiteren Eindämmung des Coronavirus' zu folgen. Zum Schutz der besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen empfiehlt die Stadt dringend, alle Kontakte auf ein unerlässliches Mindestmaß zu beschränken, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Dieser Empfehlung schließen wir uns als Drogenberatungsstelle an und möchten Sie darüber informieren, dass wir bis auf weiteres keine Face-to-Face-Beratungen durchführen. Dennoch möchten wir weiterhin für Sie und Ihre Anliegen rund um das Thema Sucht und illegale Drogen erreichbar bleiben und Sie bestmöglich unterstützen und begleiten. Wir bieten Ihnen daher die Möglichkeit einer telefonischen und/oder Mail-Beratung.

Zu den bekannten Sprechstundenzeiten steht Ihnen für einen telefonischen Erstkontakt ein/e Berater/in zur Verfügung:

Montag-Donnerstag 14-17 Uhr
Freitag 10-14 Uhr

Über die Telefonsprechstunden hinaus werden zusätzlich telefonische Anfragen in der Zeit von 9-14 Uhr von unserer Zentrale 0211/301446-0 entgegengenommen, die bei Bedarf an eine/n Berater/in weitervermitteln bzw. einen Rückruf organisieren.

Mail-Anfragen können Sie wie gewohnt an richten.

Kommen Sie gut durch diese bewegte Zeit und bleiben Sie gesund!

 

Kathleen Otterbach
Bereichsleiterin Beratung

Veröffentlicht: 16.03.2020
 

KONTAKT

Adresse:
Erkrather Str. 18
40233 Düsseldorf

Telefon:
0211 301446-0
Telefax: 
0211 301446-201
email:


facebook

 

Spenden

Kleider, Arbeit, Geld - Helfen Sie uns und anderen