Drogenhilfe.eu

HIV? Hepatitis? - Das CHECK ich!

Kostenlose und anonyme Beratung und Tests für Drogengebraucher/innen im DrogenHilfeCentrum

Dieses niedrigschwellige anonyme und kostenlose Test- und Beratungsangebot soll Menschen, die illegalisierte Drogen riskant konsumieren, den Zugang zu einem Beratungs- und Testangebot erleichtern.

Zielsetzung:

Inhalt des Projektes ist die Aufklärung und Beratung über die Infektionskrankheiten HIV und Hepatitis A, B und C.
Ein Beratungsangebot, das die gesundheitsfördernden und präventiven Handlungsmöglichkeiten der Drogenkonsumierenden stärken soll.
Durch die Schnelltestverfahren (HIV und Hep C) haben die Nutzer/innen die Möglichkeit, ihren aktuellen Infektionsstatus testen zu lassen und innerhalb kurzer Zeit ein Ergebnis zu erfahren. Zusätzlich wird über Hepatitis A und B aufgeklärt und über Impfmöglichkeiten informiert.
Früherkennung von HIV und Hepatitis C kann ein Fortschreiten der Erkrankung verhindern und soll den Zugang zur medizinischen Behandlung zu einem möglichst frühen Zeitpunkt nach der Infektion ermöglichen.
Dies gilt vor allem für Klientel, die keinen oder nur einen eingeschränkten Zugang zu medizinischen Angeboten besitzen und der Unterstützung bedürfen.

Angebot:

In den niedrigschwelligen Angeboten des Düsseldorfer Drogenhilfe e.V. im Kontaktladen und der Drogentherapeutischen Ambulanz zu festen Beratungs- und Testzeiten:

Donnerstags in der Zeit von 13 bis 15 Uhr

Individuelle Beratung zu HIV/Hepatitis-Infektionsrisiken und safer use

  • Hepatitis C und HIV Antikörperschnelltest
  • Hepatitis C und HIV Labor Bestätigungstests
  • Eine Begleitung zu weiterführenden Hilfen ist möglich.
  • Beratung nach dem Test
  • Weitervermittlung und Begleitung bei positiven Testergebnissen zu weiterführenden Hilfen (Facharztpraxen, Beratungsstellen etc.)

Team:

Christine Keisers, B.A. Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Telefon: 0211 301 446-0
Mail:

Prof. Dr. med. Thomas R. Weihrauch, Honorararzt des Gesundheitsamtes in der Drogentherapeutischen Ambulanz
Telefon: 0211 89 23911

Förderung:

Unterstützt von der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)  und gefördert von der Bezirksregierung Düsseldorf „Implementierung eines niedrigschwelligen Test- und Beratungsangebots zu HIV und Hepatitis C für drogenkonsumierende Personen". Die Laufzeit des Projektes endet im August 2019. Eine projektbegleitete Evaluation findet durch Mitarbeitende des Instituts für Suchtforschung Frankfurt a.M. statt.

Ein Kooperationsprojekt der BZgA, Deutschen Aidshilfe und des Robert-Koch-Institutes.

Abschlussbericht der DRUCK-Studie - RKI

Veröffentlicht: 18.01.2018
 

KONTAKT

Adresse:
Erkrather Str. 18
40233 Düsseldorf

Telefon:
0211 301446-0
Telefax: 
0211 301446-201
email:


facebook

 

Spenden

Kleider, Arbeit, Geld - Helfen Sie uns und anderen