Drogenhilfe.eu

Übersicht der Angebote

Wir arbeiten suchtvorbeugend mit Kindern und Jugendlichen, beraten Angehörige sowie Freundinnen und Freunde, bieten Fortbildungen für (professionelle) Helfer/innen an, unterstützen Drogenabhängige beim Ausstieg aus der Sucht und geben diesen Überlebenshilfen.

Unsere Mitarbeiter/innen entfernen regelmäßig und auf Anfrage gebrauchtes Spritzenmaterial im öffentlichen Raum von Düsseldorf und entsorgen dieses fachgerecht.

Wir sind in folgenden Bereichen tätig:

02 CCodeBeratungBeratung
01 CCodeSuchtSuchtvorbeugung 
03 CCodeWohnenWohnen
04 CCodeUeberlebenÜberlebenshilfen
05 CCodeSpacerexterne Angebote

Oder springen sie direkt zu einem der hier aufgelisteten Angebote:

 

Zuletzt aktualisiert: 04.11.2014

Beratung

Bild Beratung zuhören

Die Drogenberatungsstelle bietet persönliche und telefonische Beratung in allen Fragen zu den Themen Sucht und illegale Drogen. Wir geben Informationen zu Substanzen, deren Risiken und Wirkungen, rechtliche Aspekte des Substanzgebrauchs, Ursachen und Entstehungsbedingungen von Sucht sowie zum Suchthilfesystem. Auf Wunsch beraten wir anonym. 

Weiterlesen: Beratung

Zuletzt aktualisiert: 28.07.2017

Beratung & Therapie

Neue Wege finden …

Die Wege in die Abhängigkeit sind vielfältig, ebenso sind die Wege aus der Abhängigkeit vielfältig. Die Beratung orientiert sich an dem Ziel des/der Ratsuchenden und ist „zieloffen“. Dies kann beispielsweise die Verringerung, die Beendigung des Konsums oder der Erhalt der erreichten Abstinenz bedeuten. 

Weiterlesen: Beratung & Therapie

Zuletzt aktualisiert: 28.07.2017

Ambulante Rehabilitation Sucht

Bild Ambulante Rehabilitation Sucht

Die Ambulante Rehabilitation Sucht (ARS) ist ein Behandlungsangebot für abhängig Drogenkonsumierende volljährige Frauen und Männer. Sie bietet eine Alternative zu einer stationären klinischen Behandlung und findet im Verbund mit der Fachambulanz der Diakonie statt. Sie ist entsprechend den „Empfehlungsvereinbarungen Sucht“ durch die Rentenversicherungsträger anerkannt.

Weiterlesen: Ambulante Rehabilitation Sucht

Zuletzt aktualisiert: 28.07.2017

Angehörige

Bild Beratung Angehörige

Neue Wege finden …

Angehörige und Bezugspersonen von drogenkonsumierenden Menschen sehen sich häufig aufgrund der emotionalen Bindung zum Süchtigen mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Gefühle von Ohnmacht, Ausweglosigkeit und hoher Belastung treten häufig bei der oftmals langjährigen Begleitung von Abhängigen auf.

Wir möchten mit unseren Hilfen, Anteilnahme, Unterstützung und Handlungsorientierungen bieten, um oftmals stockende Kommunikationsprozesse wieder in Gang zu setzen oder Betroffene zu ermutigen Grenzen zu setzen, eigene Bedürfnisse wieder zu entdecken und ernst zu nehmen. Ziel ist es, Entlastung zu schaffen und die Handlungsfähigkeit zu erhöhen. Hierbei orientieren wir uns am jeweiligen Hilfebedarf der Ratsuchenden und beachten ihre emotionalen Grenzen.

Weiterlesen: Angehörige

Zuletzt aktualisiert: 11.08.2017

Cannabisberatung

Bild Joint

Zu viel des Guten?

Du denkst in letzter Zeit öfter darüber nach, weniger zu kiffen oder ganz aufzuhören?
So richtig kannst Du Dich im Moment noch nicht entscheiden?

Dann komm' doch einfach mal bei uns in der Beratungsstelle vorbei und informiere Dich unverbindlich!

Weiterlesen: Cannabisberatung

Zuletzt aktualisiert: 28.07.2017

Gruppenangebote

Bild Gruppenangebote

Wir bieten neben Beratungsgesprächen Gruppen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten und Zielrichtungen an.
Die Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel persönlich über die offenen Sprechstunden oder telefonisch. Der Zugang zu den einzelnen Gruppenangeboten wird über persönliche Einzelgespräche geregelt.

Weiterlesen: Gruppenangebote

Zuletzt aktualisiert: 01.02.2017

Kollegiale Fachberatung

Bild Kollegiale Fachberatung

Kollegiale Fachberatung für Düsseldorfer EInrichtungen – wir kommen gerne zu Ihnen!

Mitarbeiter/innen in psychosozialen Einrichtungen sowie in Betrieben werden häufig mit dem Thema Drogen konfrontiert. Dies kann zu vielfältigen Irritationen der Mitarbeiter/innen aber auch der Klientel führen. Es gibt oftmals keine handlungsorientierten Konzepte, die Sicherheit verleihen. Fachlich vertretbare Entscheidungen werden durch strukturelle Zwänge beeinträchtigt. Darüber hinaus fehlt es manchmal an ausreichenden Informationen über Drogen, deren Wirkungsweisen und Risiken.

Weiterlesen: Kollegiale Fachberatung

Zuletzt aktualisiert: 01.02.2017

Vermittlung

Ergänzend zu unseren ambulanten Beratungsangeboten stellen wir bei Bedarf den Kontakt zu weiteren Angeboten der Düsseldorfer Drogenhilfe e. V. her.

Weiterlesen: Vermittlung

Zuletzt aktualisiert: 13.11.2015

Rechtsberatung

Wir bieten anwaltliche Hilfe in Bezug auf straf- oder zivilrechtliche Angelegenheiten im Kontaktladen:

  • Montags 13:30 bis 15:30 Uhr - Daniel Bischoff, Rechtsanwalt
  • Dienstags 13:00 bis 14:00 Uhr - Anja Riemann-Uwer, Rechtsanwältin
  • Mittwochs 14:30 bis 16:00 Uhr - Markus Rottmann, Rechtsanwalt (Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Französisch)
  • Donnerstags ab 13:30 - Martin Lauppe-Assmann, Rechtsanwalt
  • Freitags 13:00 bis 15:00 Uhr - Sven Christoph Wolf, Rechtsanwalt

Weiterlesen: Rechtsberatung

Zuletzt aktualisiert: 21.08.2017

Suchtvorbeugung

 

"CROSSPOINT - Die Düsseldorfer Suchtprävention"  ist eine Trägerkooperation des Düsseldorfer Drogenhilfe e. V., der  → Diakonie Düsseldorf und des → Caritasverbandes Düsseldorf

 CP logo web

Weiterlesen: Suchtvorbeugung

Zuletzt aktualisiert: 09.03.2017

Wohnen

wohnen 01

Das betreute Wohnen bietet umfassende Alltagshilfen für Menschen mit einer Suchterkrankung an.
Für Menschen, die bereits eine eigene Wohnung haben, bieten wir Betreuung im eigenen Wohnraum an. Ansonsten stellt die Drogenhilfe Wohnraum zur Anmietung zur Verfügung.

Weiterlesen: Wohnen

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Wohnen nicht-abstinent

Bild betreutes Wohnen Schlüssel

Für Menschen ohne Wohnraum bieten wir zur Stabilisierung und Wiedererlangung der lebenspraktischen Fähigkeiten Einzelzimmer an.

Weiterlesen: Wohnen nicht-abstinent

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Wohnen abstinent

Für Menschen, die nach einer Entwöhnungsbehandlung in Düsseldorf abstinent leben wollen, bieten wir verschiedene Hilfestellungen an. Für diejenigen, die keine eigene Wohnung haben, stellen wir gerne übergangsweise Wohnraum zur Verfügung. Eine Betreuung in der eigenen Wohnung ist ebenfalls möglich.

Weiterlesen: Wohnen abstinent

Zuletzt aktualisiert: 11.11.2016

Betreuung in der eigenen Wohnung

Bild betreutes Wohnen Kühlschrank
Wir unterstützen Menschen mit einer Suchterkrankung, die eine eigene Wohnung in Düsseldorf haben und in einigen Lebensbereichen Unterstützung benötigen.
Je nach dem individuellen Bedarf besteht die Möglichkeit vielfältige Hilfe zu erhalten.

Weiterlesen: Betreuung in der eigenen Wohnung

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Überlebenshilfe

Bild Überlebenshilfe

Unsere Angebote richten sich an Drogenabhängige, die

  • einen Platz suchen, an dem sie akzeptiert und respektiert werden
  • den Kontakt mit anderen Menschen suchen
  • Informationen brauchen
  • Ruhe und Beratung suchen
  • steriles Injektionsmaterial beziehen wollen
  • unter Aufsicht und hygienischen Bedingungen mitgebrachte Drogen konsumieren wollen
  • medizinische Versorgung benötigen
  • einen Schlafplatz brauchen

Dabei sind unsere Grundsätze

  • Freiwilligkeit
  • Respekt
  • Anonymität
  • Einfache Zugänge
Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Kontaktladen

Bild Kontaktladen Tasse

Der Kontaktladen hat an 365 Tagen geöffnet. In einem anonymen Rahmen können Überlebenshilfen, Beratung und Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen in Anspruch genommen werden.

Weiterlesen: Kontaktladen

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Konsumraum

Bild Konsumraum

Im Konsumraum können Abhängige ihre mitgebrachten Drogen unter hygienischen Bedingungen und fachlicher Aufsicht konsumieren. Die Verwendung sauberer Spritzen ist ebenso gewährleistet wie die fachgerechte Entsorgung von gebrauchtem Injektionsmaterial.

Weiterlesen: Konsumraum

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Medizinische Hilfen

Bild Ambulanz
In der Drogentherapeutischen Ambulanz (DTA) bieten wir in Kooperation mit dem → Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf allgemeine medizinische Hilfen zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit durch eine Ärztin und eine examinierte Krankenschwester an. Eine Behandlung kann auch ohne Krankenversicherung erfolgen.

Weiterlesen: Medizinische Hilfen

Zuletzt aktualisiert: 11.08.2017

Aufsuchende Hilfen

Bild Streetwork

Im Rahmen der aufsuchenden Arbeit bieten wir durch unseren Kontaktbus sowie die Streetwork zu Fuß Hilfen direkt an den Düsseldorfer Szenetreffpunkten an.

Weiterlesen: Aufsuchende Hilfen

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Notschlafstelle

Bild Notschlafstelle

Das Übernachtungsangebot der Notschlafstelle bietet an 365 Tagen Schlafplätze für wohnungslose Drogenabhängige für eine begrenzte Zeit an. Die Übernachter/innen erhalten Angebote der Grundversorgung und Gesunderhaltung sowie lebenspraktische Hilfen.

Weiterlesen: Notschlafstelle

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2017

Externe Angebote

Justizvollzugsanstalt

In Kooperation mit dem Fachdienst der Justizvollzugsanstalt Düsseldorf werden die Inhaftierten von Mitarbeiter/innen des Düsseldorfer Drogenhilfe e. V. beraten und in therapeutische Maßnahmen vermittelt.

Während des Vermittlungsprozesses in der Justizvollzugsanstalt, findet wöchentlich eine Gruppe zur Therapievorbereitung statt, die den Inhaftierten einen müheloseren Übergang in die Therapieeinrichtung nach der Haft ermöglichen soll.

Zuletzt aktualisiert: 07.08.2017
 

KONTAKT

Adresse:
Erkrather Str. 18
40233 Düsseldorf

Telefon:
0211 301446-0
Telefax: 
0211 301446-201
email:


facebook

 

Spenden

Kleider, Arbeit, Geld - Helfen Sie uns und anderen