Drogenhilfe.eu

Ambulante Rehabilitation Sucht

Bild Ambulante Rehabilitation Sucht

Die Ambulante Rehabilitation Sucht (ARS) ist ein Behandlungsangebot für abhängig Drogenkonsumierende volljährige Frauen und Männer. Sie bietet eine Alternative zu einer stationären klinischen Behandlung und findet im Verbund mit der Fachambulanz der Diakonie statt. Sie ist entsprechend den „Empfehlungsvereinbarungen Sucht“ durch die Rentenversicherungsträger anerkannt.

Im Anschluss an eine vorherige stationäre klinische Behandlung bietet die Ambulante Rehabilitation Sucht Nachstationär (ARS Nachstationär) des Therapieverbundes eine Nachbehandlung an.

Unser Angebot richtet sich an:

  • Volljährige Menschen, die illegale Drogen auf abhängigem Niveau konsumieren
  • Menschen, die abstinent leben wollen

Zugangsvoraussetzungen:

  • Akzeptanz eines umfassenden Abstinenzbegriffes
  • Reguläre Beendigung einer stationären klinische Behandlung
  • Kostenübernahme durch den Rentenversicherungsträger

Wir bieten:

  • Vorbereitende Beratungsgespräche
  • Vorbereitende Teilnahme an einer Informations- und Motivationsgruppe
  • Beantragung der Kosten beim zuständigen Rentenversicherungsträger
  • Im Rahmen der Ambulanten Rehabilitation Sucht laufende Gruppen- und Einzeltherapie über einen Zeitraum von ca. 12 Monaten
  • Im Rahmen der ARS Nachstationär ambulante Gruppen- und Einzeltherapie über einen Zeitraum von ca. 6 Monaten
  • Bei Bedarf begleitende sozialarbeiterische Hilfen
  • Einfacher Zugang über offene Sprechstunden für Erstgespräche
  • Erstgespräche auf Wunsch nach Vereinbarung

Ansprechpartner: Reinhard Fischer

Zuletzt aktualisiert: 28.07.2017
 

Kontakt
Ambulante Rehabilitation

Ansprechpartner:
Reinhard Fischer

 

Offene Sprechstunden:

MO: 14:00 – 17:00 Uhr
DI: 14:00 – 19:00 Uhr
MI: 14:00 – 17:00 Uhr
DO: 14:00 – 17:00 Uhr
FR: 10:00 – 14:00 Uhr

 

 

 

 



Telefon:
0211 301446-521

Telefonisch erreichbar:

MO: 09:00 – 17:00 Uhr
DI: 09:00 – 19:00 Uhr
MI: 09:00 – 17:00 Uhr
DO: 09:00 – 17:00 Uhr
FR: 09:00 – 14:00 Uhr







email:
reinhard.fischer
@drogenhilfe.eu

 

Spenden

Kleider, Arbeit, Geld - Helfen Sie uns und anderen